1

Ihre Arztpraxis in Falkensee

Pra­xis Dr. med. Sascha Frank & Nico­le Frank

Hausarztpraxis in Falkensee direkt am Bahnhof.

Von jung bis ins hohe Alter betreu­en wir Babys, Kin­der, Jugend­li­che und Erwach­se­ne, wenn Sie möch­ten, ein Leben lang.
Als Fach­ärz­te für All­ge­mein­me­di­zin bzw. Fach­ärz­tin für Kin­der- und Jugend­me­di­zin haben wir die Mög­lich­keit, wäh­rend eines ver­ein­bar­ten Ter­mins, sowohl Ihr Baby als auch Sie als beglei­ten­de Eltern oder Groß­el­tern zeit­gleich zu behan­deln.

Sprechstundenzeiten der Hausarztpraxis in Falkensee

Sie haben die Mög­lich­keit wäh­rend unse­rer Pra­xis-Öff­nungs­zei­ten tele­fo­nisch oder rund um die Uhr hier auf unse­rer Web­sei­te einen Ter­min zu ver­ein­ba­ren.

Mo 8:00–12:00 Uhr & 14:00–18:00 Uhr
Di 8:00–12:00 Uhr & 14:00–18:00 Uhr
Mi 14:00–17:30 Uhr
Do 8:00–12:00 Uhr & 14:00–18:00 Uhr
Fr 8:00–11:30 Uhr

sowie nach Ver­ein­ba­rung (auch Sams­tags).

Unse­re ärzt­li­che Tele­fon­sprech­stun­de*

Mo-Fr 12.15–13:00 Uhr

* Die Tele­fon­sprech­stun­de ersetzt kei­ne Behand­lung, son­dern dient der Erör­te­rung medi­zi­ni­scher Fra­gen sowie Erst­ab­klä­rung zur Ver­ein­ba­rung eines Ter­mins.

Geänderte Sprechzeiten

31.03.2020 Abrech­nung — kei­ne Sprech­stun­de

30.06.2020 Abrech­nung — kei­ne Sprech­stun­de

30.09.2020 Abrech­nung — kei­ne Sprech­stun­de

Was ist uns wichtig als Arztpraxis?

01

Hochwertige Versorgung

In unse­rer Pra­xis ver­fol­gen wir den Anspruch, Ihnen eine hoch­wer­ti­ge Ver­sor­gung in allen Berei­chen der Gesund­heit und Ent­wick­lung zu ermög­li­chen. Sie und Ihre Lie­ben soll­ten die­sel­be Behand­lung erhal­ten, wel­che auch unse­rer eige­nen Fami­lie zuteil wer­den soll­te.

02

Zeitgemäße Behandlung

Mit Hil­fe von moder­nen medi­zi­ni­schen Gerä­ten kön­nen wir Ihnen eine zeit­ge­mä­ße Behand­lung bie­ten, die das per­sön­li­che Gespräch mit ganz­heit­li­cher Betrach­tung Ihres Anlie­gens mit ein­schließt.

1

03

Ohne extra Termin

Wäh­rend Ihres Besu­ches kön­nen wir sowohl Ihr Baby/Kind als auch Sie als beglei­ten­de Eltern oder Groß­el­tern mit behan­deln.

04

Mutter & Kind

Als frisch gewor­de­ne Mut­ter sol­len Sie und Ihr Kind sich in ruhi­ger, ange­neh­mer Atmo­sphä­re wohl­füh­len. In unse­rem sepa­ra­ten Zim­mer kön­nen Sie stil­len und wickeln oder Ihre mit­ge­brach­te Trink- und Bei­kost­nah­rung in dem bereit­ge­stell­ten Fla­schen­wär­mer erwär­men.

Wir glau­ben an moder­ne fami­li­en­me­di­zi­ni­sche Grund­ver­sor­gung.

Über uns

Nach lang­jäh­ri­ger Tätig­keit in ver­schie­de­nen Kli­ni­ken und im nie­der­ge­las­se­nen Bereich wagen wir nun als Geschwis­ter den Schritt in eine eige­ne Pra­xis.

Unser Ziel ist klar:
Auch ohne Ter­min wol­len wir jeden Pati­en­ten noch am sel­ben Tag inner­halb der Sprech­zei­ten ärzt­lich unter­su­chen und behan­deln! 

Qua­li­täts­ge­si­cher­te Leis­tun­gen

  • Haut­krebsscree­ning
  • Psy­cho­so­ma­ti­sche Grund­ver­sor­gung
  • DMP Dia­be­tes mel­li­tus Typ 2, Asth­ma, COPD, KHK
  • Sono­gra­phie: Säug­lings­hüf­te, Ober­bauch
1

Dr. med. Sascha Frank

Fach­arzt für All­ge­mein­me­di­zin
Sport­me­di­zin

Mehr lesen

1995–2012
Aus­bil­dung zum und Tätig­keit als Sani­täts­of­fi­zier bei der Bun­des­wehr mit Stu­di­um der Human­me­di­zin an der Hein­rich-Hei­ne-Uni­ver­si­tät Düs­sel­dorf von 1996–2003
2003
Pro­mo­ti­on
2012–2019
Fach­arzt für All­ge­mein­me­di­zin in einer Ber­li­ner Fami­li­en­pra­xis
Okto­ber 2019
Nie­der­las­sung in eige­ner Fami­li­en­pra­xis in Fal­ken­see

1

Nico­le Frank

Fach­ärz­tin für All­ge­mein­me­di­zin
Fach­ärz­tin für Kin­der- und Jugend­me­di­zin

Mehr lesen

2002–2009
Stu­di­um der Human­me­di­zin an der Bay­er. Juli­us-Maxi­mi­li­ans-Uni­ver­si­tät Würz­burg
2009–2014
Wei­ter­bil­dung zur Fach­ärz­tin für Kin­der- und Jugend­me­di­zin 
2014
Fach­ärz­tin für Kin­der- und Jugend­me­di­zin
2014–2017
zusätz­li­che Fach­arzt­wei­ter­bil­dung zur Fach­ärz­tin für All­ge­mein­me­di­zin in Ber­lin
April 2017
Fach­ärz­tin für All­ge­mein­me­di­zin
Okto­ber 2019
Nie­der­las­sung in eige­ner Fami­li­en­pra­xis in Fal­ken­see

Leistungen der Arztpraxis Falkensee

1

Kinderleistungen

„Die Geburt eines Kin­des ist wie die Ent­ste­hung einer neu­en Welt.“ (Achim Schmidt­mann)
In der neu­en Lebens­si­tua­ti­on, mit klei­nen und gro­ßen Sor­gen, ste­hen wir Ihnen ger­ne beglei­tend mit Rat und Tat zur Sei­te.

Unse­re Leis­tun­gen
  • Ver­sor­gung aku­ter und chro­ni­scher Erkran­kun­gen inkl. Wund­ver­sor­gung
  • Ent­wick­lungs­dia­gnos­tik, Früh­chen-Nach­sor­ge
  • Impf­be­ra­tung inkl. Imp­fun­gen nach STIKO, plus Klä­rung des Impf­sta­tus der Begleit­per­son, ggf. mit Imp­fung, um den noch nicht geimpf­ten Säug­ling zu schüt­zen
  • inten­si­ve Betreu­ung von Kin­dern mit Asth­ma im Rah­men eines struk­tu­rier­ten Pro­gramms aller Kran­ken­kas­sen (DMP Asth­ma)
  • Kita‑, Schwimm- und Sau­na-Check
  • psy­cho­so­ma­ti­sche Grund­ver­sor­gung: ärzt­li­che Gesprä­che zur Ent­wick­lung indi­vi­du­el­ler Lösun­gen bei Vor­han­den­sein von see­lisch-kör­per­li­chen Beschwer­den
  • prä­ope­ra­ti­ve Dia­gnos­tik vor ambu­lan­ten Ope­ra­tio­nen
  • ärzt­li­che Befund­be­rich­te und Beschei­ni­gun­gen für Kita und Schu­le
Unse­re appa­ra­ti­ven Unter­su­chungs­mög­lich­kei­ten umfas­sen
  • EKG
  • Lun­gen­funk­ti­ons­un­ter­su­chung
  • Hör­test
  • Seh­tests, inkl. Ambly­o­pie-Scree­ning (eine schmerz­freie Vor­sor­ge­un­ter­su­chung für Klein­kin­der ab sie­ben Mona­te, um Seh­feh­lern vor­zu­beu­gen und eine lang­fris­ti­ge Seh­schwä­che (Ambly­o­pie) zu ver­hin­dern bzw. zu behan­deln. Vie­le Kran­ken­kas­sen über­neh­men die Kos­ten für die­se Unter­su­chung – spre­chen Sie uns ger­ne an!)
  • Ultra­schall: Hüf­te, Ober­bauch
Mög­li­che Labor­un­ter­su­chun­gen
  • CRP-Schnell­test (Ent­zün­dungs­wert)
  • Strep­to­kok­ken A‑Schnelltest (bak­te­ri­el­le Man­del­ent­zün­dung)
  • Blut­zu­cker-Schnell­test
  • Urin­sta­tus
  • sowie alle gän­gi­gen Labor­un­ter­su­chun­gen mit Ver­sand des Pro­ben­ma­te­ri­als
1

Kindervorsorge U3 – U11

Die kind­li­che Ent­wick­lung ist so viel­fäl­tig, wie Kin­der ver­schie­den sind. Gera­de in den ers­ten Lebens­jah­ren kann die­se Viel­falt der kind­li­chen Ent­wick­lung Eltern auch ver­un­si­chern. Des­halb gibt es von den Kran­ken­kas­sen finan­zier­te Vor­sor­ge­un­ter­su­chun­gen, die Ihrem Kind die Chan­ce bie­ten, dass mög­li­che Gesund­heits­stö­run­gen oder Auf­fäl­lig­kei­ten in der Ent­wick­lung früh­zei­tig erkannt und behan­delt wer­den kön­nen und Ihr Kind – wenn erfor­der­lich – gezielt unter­stützt und geför­dert wer­den kann.

Mehr lesen

Manch­mal zei­gen sich auf­fäl­li­ges Ver­hal­ten oder Ver­zö­ge­run­gen in der Ent­wick­lung erst im Ver­lauf der ers­ten Jah­re, zum Bei­spiel in der sprach­li­chen Ent­wick­lung. Wird eine sol­che Beein­träch­ti­gung früh­zei­tig erkannt, kann Ihr Kind durch geziel­te För­de­rung bei­zei­ten unter­stützt wer­den.

Die Früh­erken­nungs­un­ter­su­chun­gen bedeu­ten für Sie als Eltern somit eini­ge Sicher­heit. Damit Sie die­se wich­ti­gen Unter­su­chun­gen nicht ver­ges­sen, bie­ten wir Ihnen einen Erin­ne­rungs-Ser­vice an.

Vie­le Kran­ken­kas­sen bie­ten ihren Mit­glie­dern beson­de­re, kos­ten­lo­se Zusatz­leis­tun­gen im Rah­men der Vor­sor­ge­un­ter­su­chun­gen an, die über den gesetz­lich vor­ge­ge­ben Leis­tungs­um­fang hin­aus­ge­hen (z.B. Ambly­o­pie­s­cree­ning zur früh­zei­ti­gen Erken­nung von Augen­er­kran­kun­gen). Unse­re Pra­xis nimmt an die­sen Pro­gram­men teil.

Ger­ne bera­ten wir Sie hier­zu, spre­chen Sie uns ein­fach dar­auf an!

1

Jugendvorsorge J1 & J2

Jugend­me­di­zin, was ist das? Oft gilt es neben den rein medi­zi­ni­schen Aspek­ten ganz ande­re Din­ge zu klä­ren. Denn Jugend­li­che fin­den sich häu­fig in Aus­ein­an­der­set­zun­gen mit Fami­lie, sozia­lem Umfeld, Schu­le oder Arbeit wie­der. Situa­tio­nen, die sehr belas­tend sein kön­nen.

Mehr lesen

Zudem geht die Puber­tät mit vie­len kör­per­li­chen und see­li­schen Ver­än­de­run­gen ein­her. Dadurch kön­nen Unsi­cher­hei­ten ent­ste­hen, die einen neu­tra­len Bera­ter oder Gesprächs­part­ner benö­ti­gen. 
Die­sem The­ma wid­men wir uns gern! Jugend­li­che haben so die Mög­lich­keit, mit uns über per­sön­li­che Ängs­te, Nöte und Schwie­rig­kei­ten zu spre­chen.

Im Vor­sor­ge-Ter­min erfolgt eine kör­per­li­che Unter­su­chung durch den Arzt/die Ärz­tin mit anschlie­ßen­dem Gespräch, das Raum für alle Fra­gen des Jugend­li­chen bie­tet. Auch außer­halb der Unter­su­chung kön­nen Jugend­li­che, die Hil­fe benö­ti­gen, einen Ter­min mit uns ver­ein­ba­ren.

Jugend­ar­beits­schutz-Unter­su­chung 

Die Jugend­ar­beits­schutz­un­ter­su­chung, meist im Alter von 16 bis max.18 Jah­ren, ist sinn­voll und vor­ge­schrie­ben vor Beginn einer Aus­bil­dung. Dazu füh­ren wir eine gründ­li­che Anam­nese (Abfra­ge von Vor­er­kran­kun­gen u. aktu­el­len Beschwer­den), eine ärzt­li­che Unter­su­chung und Bera­tung durch, um zu klä­ren, ob der gewähl­te Beruf für den Jugend­li­chen geeig­net ist. Fol­gen­de Doku­men­te sind mit­zu­brin­gen: Impf­pass, rele­van­te Krank­heits­be­rich­te sowie der Berech­ti­gungs­schein zur Jugend­ar­beits­schutz-Unter­su­chung, den man im Land Bran­den­burg bei den Gesund­heits­äm­tern erhält.

Unter­su­chun­gen für Berufs­prak­ti­ka

Bei die­ser kos­ten­pflich­ti­gen Unter­su­chung füllt der Arzt nach dem Erfra­gen von Vor­er­kran­kun­gen und Durch­füh­rung einer kör­per­li­chen Unter­su­chung ein vom Pati­en­ten mit­ge­brach­tes For­mu­lar aus, das der Pati­ent in der Regel von dem Betrieb erhält, in dem er das Prak­ti­kum absol­vie­ren möch­te.

Unter­su­chun­gen für Aus­lands­auf­ent­hal­te

Bei einem geplan­ten Aus­lands­auf­ent­halt wer­den meist eine aus­führ­li­che ärzt­li­che Unter­su­chung mit Über­prü­fung der Imp­fun­gen, ggf. eine Blut­un­ter­su­chung sowie evtl. ein Tuber­ku­lo­se-Test ver­langt. Die Kos­ten für die­se Unter­su­chung wer­den nicht von der Kran­ken­kas­se über­nom­men und müs­sen selbst getra­gen wer­den. Die erfor­der­li­chen For­mu­la­re erhal­ten Sie bei den Orga­ni­sa­tio­nen, die die Aus­lands­auf­ent­hal­te durch­füh­ren.

1

Erwachsenenleistungen

Für uns bedeu­tet Gesund­heit mehr als die blo­ße Abwe­sen­heit von Krank­heit und steht des­halb im Mit­tel­punkt unse­res Den­kens und Han­delns. Wir möch­ten Sie beim Gesund­blei­ben und Gesund­werden unter­stüt­zen.

Des­halb bie­ten wir Ihnen
  • Ver­sor­gung aku­ter und chro­ni­scher Erkran­kun­gen inkl. Wund­ver­sor­gung
  • inten­si­ve Betreu­ung von Pati­en­ten mit Dia­be­tes Typ 2, Asth­ma, COPD & KHK im Rah­men eines struk­tu­rier­ten Pro­gramms aller Kran­ken­kas­sen (DMP – Disea­se Manage­ment Pro­gram­me)
  • Gesund­heits-Check (von den Kran­ken­kas­sen bezahlt ab 18. Lebens­jahr ein­ma­lig, ab 35. Lebens­jahr alle 3 Jah­re)
  • Haut­krebsscree­ning
  • Imp­fun­gen nach STI­KO-Emp­feh­lun­gen
  • BOSO-ABI: eine schmerz­lo­se Unter­su­chungs­me­tho­de mit der Gefäß­ver­en­gun­gen erkannt & die Gefä­ßelas­ti­zi­tät bestimmt wer­den (als Pro­gno­se­fak­tor von Herz­in­farkt & Schlag­an­fall)
  • Ultra­schall­un­ter­su­chun­gen
  • Ruhe-EKG
  • 24-Std.-Blutdruckmessung
  • Lun­gen­funk­ti­ons­test (Spi­ro­me­trie)
  • Mes­sung der Sauer­stoff­sät­ti­gung im Blut (Oxy­me­trie)
  • psy­cho­so­ma­ti­sche Grund­ver­sor­gung: ärzt­li­ches Gespräch zur Ent­wick­lung indi­vi­du­el­ler Lösun­gen bei Vor­han­den­sein von see­lisch-kör­per­li­chen Beschwer­den
  • prä­ope­ra­ti­ve Dia­gnos­tik vor ambu­lan­ten Ope­ra­tio­nen
  • Sport­me­di­zin
  • ärzt­li­che Befund­be­rich­te und Beschei­ni­gun­gen, inkl. Mut­ter­/Va­ter-Kind Kuren
  • Pla­nung & Orga­ni­sa­ti­on wei­te­rer Unter­su­chun­gen mit ggf. Über­wei­sung an fach­ärzt­li­che Kol­le­gen
Labor­un­ter­su­chun­gen
  • Schnell­test Blut­zu­cker­spie­gel-Bestim­mung
  • Tro­po­nin-Schnell­test (Test auf Herz­in­farkt)
  • D‑Di­mer-Schnell­test (Test auf Throm­bo­se)
  • Urin­sta­tus
  • CRP-Schnell­test (Ent­zün­dungs­pa­ra­me­ter) als Selbst­zah­ler­leis­tung für Erwach­se­ne
  • Strep­to­kok­ken A‑Schnelltest (bak­te­ri­el­le Rachen­ent­zün­dung) als Selbst­zah­ler­leis­tung für Erwach­se­ne
  • sowie alle gän­gi­gen Labor­un­ter­su­chun­gen mit Ver­sand des Pro­ben­ma­te­ri­als
1

Reisemedizin

Ger­ne füh­ren wir eine indi­vi­du­el­le Bera­tung auf das für sie zutref­fen­de Rei­se­land durch. Fra­gen einer Mala­ria-Pro­phy­la­xe inklu­si­ve Mücken­schutz, den gesund­heit­li­che Risi­ken im geplan­ten Urlaubs­land und Rei­se­zeit­raum sowie die ent­spre­chen­den Rei­se­imp­fun­gen (außer Gelb­fie­ber) wer­den bespro­chen und durch­ge­führt.

Mehr lesen

Fern­rei­sen sind mit gro­ßen Erwar­tun­gen ver­bun­den. Damit die­se nicht getrübt wer­den, ist eine beson­de­re Bera­tung und Gesund­heits­vor­sor­ge wich­tig. Die unter­schied­li­chen hygie­ni­schen und kli­ma­ti­schen Bedin­gun­gen kön­nen die Gesund­heit belas­ten. Für Ihren wohl ver­dien­ten ent­spann­ten und erhol­sa­men Urlaub sind ent­spre­chen­de Imp­fun­gen und eine ange­pass­te Rei­se­apo­the­ke uner­läss­lich.

Bit­te beach­ten Sie, dass die­se Bera­tung eine Selbst­zah­ler­leis­tung ist. Je nach Auf­wand wer­den die Kos­ten nach den Gebüh­ren­sät­zen der GOÄ berech­net. Vie­le Kran­ken­kas­sen über­neh­men die Kos­ten für Rei­se­imp­fun­gen als soge­nann­te Sat­zungs­leis­tun­gen.

1

Ultraschall

Unse­re Pra­xis ver­fügt über ein hoch­wer­ti­ges Ultra­schall­ge­rät der Fir­ma Min­dray DC-N2. Die Sono­gra­phie kann in vie­len Fäl­len eine Rönt­gen­un­ter­su­chung erset­zen und hat den Vor­teil, dass eine zusätz­li­che Belas­tung mit Rönt­gen­strah­len ver­mie­den wird. Mit Hil­fe von Ultra­schall­wel­len wird in einem spe­zi­el­len Ver­fah­ren eine bild­li­che Dar­stel­lung einer Kör­per­re­gi­on ermög­licht.

Mehr lesen

Der Schall­kopf erzeugt Ultra­schall­wel­len, wel­che je nach Gewe­be­art im Kör­per reflek­tiert oder absor­biert wer­den. Die zurück­ge­wor­fe­nen Schall­wel­len wer­den durch den Schall­kopf regis­triert und lei­tet die­se dann wei­ter zur Umwand­lung in elek­tri­sche Impul­se. Die­se elek­tri­schen Impul­se wer­den nach Ver­stär­kung auf einem Bild­schirm als zwei­di­men­sio­na­les Bild dar­ge­stellt. Sie als Pati­ent spü­ren von alle­dem nichts!

Mit unse­rem Ultra­schall-Gerät kön­nen wir Unter­su­chun­gen der fol­gen­den Orga­ne durch­füh­ren:

  • Hüf­te (zum Bei­spiel bei der U3)
  • Ober­bauch
  • Schild­drü­se

Kontakt

Haus­arzt­pra­xis Fal­ken­see
Dr. med. Sascha und Nico­le Frank

Pots­da­mer Stra­ße 1a
D‑14612 Fal­ken­see

TEL 03322 / 4252828
FAX 03322 / 4252838