Datenschutzerklärung

Mit nach­fol­gen­den Infor­ma­tio­nen möch­ten wir Ihnen einen Über­blick ver­schaf­fen, wie wir mit Ihren Daten umge­hen, die wir im Zusam­men­hang mit dem Besuch unse­rer Web­site und Nut­zung der dort ange­bo­te­nen Ser­vices erhe­ben. Zudem möch­ten wir Sie über Ihre Daten­schutz­rech­te infor­mie­ren.

I. Name und Kon­takt der Ver­ant­wort­li­chen gemäß Arti­kel 4 Abs. 7 DSGVO

Dr. med. Sascha Frank
Nico­le Frank
Pots­da­mer Str. 1 a
14612 Fal­ken­see

II. Begriffs­be­stim­mun­gen

  1. Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten
    „Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten“ sind alle Infor­ma­tio­nen, die sich auf eine iden­ti­fi­zier­te oder iden­ti­fi­zier­ba­re natür­li­che Per­son (im Fol­gen­den „betrof­fe­ne Per­son“) bezie­hen; iden­ti­fi­zier­bar ist eine natür­li­che Per­son,  die direkt oder indi­rekt, z.B. über ihren Namen, eine Kenn­num­mer, eine IP-Adres­se o.ä. iden­ti­fi­ziert wer­den kann. Infor­ma­tio­nen, die kei­ne Rück­schlüs­se auf eine bestimm­te oder bestimm­ba­re Per­son zulas­sen, fal­len nicht dar­un­ter .
  2. Ver­ar­bei­tung
    „Ver­ar­bei­tung“ umfasst das Erhe­ben, Erfas­sen, die Orga­ni­sa­ti­on, das Ord­nen, die Spei­che­rung, die Anpas­sung oder Ver­än­de­rung, das Aus­le­sen, das Abfra­gen, die Ver­wen­dung, die Offen­le­gung durch Über­mitt­lung, Ver­brei­tung oder jede ande­re Form der Bereit­stel­lung, den Abgleich oder die Ver­knüp­fung, die Ein­schrän­kung, das Löschen oder die Ver­nich­tung von Daten.
  3. Pro­filing
    „Pro­filing“ ist jede auto­ma­ti­sier­ten Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, bei der die­se ver­wen­det wer­den, um bestimm­te per­sön­li­che Aspek­te, die sich auf eine natür­li­che Per­son bezie­hen, zu bewer­ten, ins­be­son­de­re um Aspek­te bezüg­lich Arbeits­leis­tung, wirt­schaft­li­che Lage, Gesund­heit, per­sön­li­che Vor­lie­ben, Inter­es­sen, Zuver­läs­sig­keit, Ver­hal­ten, Auf­ent­halts­ort oder Orts­wech­sel die­ser natür­li­chen Per­son zu ana­ly­sie­ren oder vor­her­zu­sa­gen.
  4. Pseud­ony­mi­sie­rung
    „Pseud­ony­mi­sie­rung“ ist die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten in einer Wei­se, dass die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ohne Hin­zu­zie­hung zusätz­li­cher Infor­ma­tio­nen nicht mehr einer spe­zi­fi­schen betrof­fe­nen Per­son zuge­ord­net wer­den kön­nen, sofern die­se zusätz­li­chen Infor­ma­tio­nen geson­dert auf­be­wahrt wer­den und tech­ni­schen und orga­ni­sa­to­ri­schen Maß­nah­men unter­lie­gen, die gewähr­leis­ten, dass die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht einer iden­ti­fi­zier­ten oder iden­ti­fi­zier­ba­ren natür­li­chen Per­son zuge­wie­sen wer­den kön­nen.
  5. Ver­ant­wort­li­cher
    „Ver­ant­wort­li­cher“ ist die natür­li­che oder juris­ti­sche Per­son, Behör­de, Ein­rich­tung oder ande­re Stel­le, die allein oder gemein­sam mit ande­ren über die Zwe­cke und Mit­tel der Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ent­schei­det.
  6. Ein­wil­li­gung
    Eine „Ein­wil­li­gung“ der betrof­fe­nen Per­son ist jede frei­wil­lig für den bestimm­ten Fall, in infor­mier­ter Wei­se und unmiss­ver­ständ­lich abge­ge­be­ne Wil­lens­be­kun­dung in Form einer Erklä­rung oder einer sons­ti­gen ein­deu­ti­gen bestä­ti­gen­den Hand­lung, mit der die betrof­fe­ne Per­son zu ver­ste­hen gibt, dass sie mit der Ver­ar­bei­tung der sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ein­ver­stan­den ist.
  7. Gesund­heits­da­ten
    Sind per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten, die sich auf die kör­per­li­che oder geis­ti­ge Gesund­heit einer natür­li­chen Per­son, ein­schließ­lich der Erbrin­gung von Gesund­heits­dienst­leis­tun­gen, bezie­hen und aus denen Infor­ma­tio­nen über deren Gesund­heits­zu­stand her­vor­ge­hen;

III. Zweck der Ver­ar­bei­tung und Rechts­grund­la­ge

Wir ver­ar­bei­ten per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten gemäß den Bestim­mun­gen der Euro­päi­schen Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO) und dem Bun­des­da­ten­schutz­ge­setz (BDSG).

a) Zur Erfül­lung ver­trag­li­cher Pflich­ten (Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO)

Die Ver­ar­bei­tung von Daten erfolgt zur Erbrin­gung unse­rer ver­trag­li­chen Leis­tun­gen oder zur Durch­füh­rung vor­ver­trag­li­cher Maß­nah­men, die auf Anfra­ge hin erfol­gen. Der Zweck der Maß­nah­me rich­tet sich vor­ran­gig nach der kon­kre­ten Leis­tung.

b) Zur Erfül­lung recht­li­cher Pflich­ten (Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO)

c) Im Rah­men der Inter­es­sen­ab­wä­gung (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO)

Über die Nut­zung zur eigent­li­chen Ver­trags­er­fül­lung hin­aus kann es erfor­der­lich sein, Ihre Daten zur Wah­rung berech­tig­ter Inter­es­sen von uns oder Drit­ten zu ver­ar­bei­ten, z.B.

  • sta­tis­ti­sche Aus­wer­tung von Nut­zungs­da­ten der Inter­net­sei­te
  • zur Opti­mie­rung der tech­ni­schen und inhalt­li­chen Qua­li­tät des Ange­bots auf der Inter­net­prä­senz
  • Gewähr­leis­tung der IT-Sicher­heit unse­res Sys­tems 
  • Gel­tend­ma­chung recht­li­cher Ansprü­che und Ver­tei­di­gung bei recht­li­chen Strei­tig­kei­ten
  • Wer­bung, soweit Sie der Nut­zung Ihrer Daten nicht wider­spro­chen haben

d) Auf­grund Ihrer Ein­wil­li­gung (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO)

Für bestimm­te Zwe­cke (z.B. Über­mitt­lung von Daten an Drit­te (z.B. ärzt­li­che Abrech­nungs­stel­len)  benö­ti­gen wir Ihre Ein­wil­li­gung. Eine Ver­ar­bei­tung fin­det inso­weit nur statt, wenn Sie die­se Ein­wil­li­gung aus­drück­lich erteilt haben.

Sie kön­nen Ihre Ein­wil­li­gung jeder­zeit wider­ru­fen. Der Wider­ruf berührt nicht die Recht­mä­ßig­keit der Ver­ar­bei­tung vor Zugang des Wider­rufs.

e) Ver­ar­bei­tung von Gesund­heits­da­ten (Art. 9 Abs. 2 a) und h) DSGVO)

Gesund­heits­da­ten unter­lie­gen einem beson­de­ren Schutz und soll­ten uns von Ihnen nicht über das Inter­net über­mit­telt wer­den. Wenn Sie uns Gesund­heits­da­ten zukom­men las­sen oder wir die­se bei Ihnen erhe­ben, ver­ar­bei­ten wir die­se auf­grund des mit Ihnen geschlos­se­nen Behand­lungs­ver­tra­ges, dar­über hin­aus nur mit Ihrer Ein­wil­li­gung.  Die­se kön­nen Sie jeder­zeit mit Wir­kung für die Zukunft wider­ru­fen.

In Not­fäl­len kann die Ver­ar­bei­tung auch nach Art. 9 Abs. 2 c) DSGVO erfol­gen, wenn Sie aus kör­per­li­chen oder recht­li­chen Grün­den nicht in der Lage sind, Ihre Ein­wil­li­gung zu ertei­len.

IV. Umfang der Daten­ver­ar­bei­tung auf unse­rer Web­site

1. Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten bei Besuch unse­rer Web­site
Bei der bloß infor­ma­to­ri­schen Nut­zung der Web­site, also wenn Sie uns nicht kon­tak­tie­ren oder uns ander­wei­tig Infor­ma­tio­nen über­mit­teln, erhe­ben wir nur die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Ihr Brow­ser an unse­ren Ser­ver über­mit­telt. Wenn Sie unse­re Web­site betrach­ten möch­ten, erhe­ben wir die fol­gen­den Daten, die für uns tech­nisch erfor­der­lich sind, um Ihnen unse­re Web­site anzu­zei­gen und die Sta­bi­li­tät und Sicher­heit zu gewähr­leis­ten (Rechts­grund­la­ge ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO):

  • Refer­rer (zuvor besuch­te Web­site)
    • Ange­for­der­te Web­sei­te oder Datei
    • Brow­ser­typ und Brow­ser­ver­si­on
    • Ver­wen­de­tes Betriebs­sys­tem
    • Ver­wen­de­ter Gerä­te­typ
    • Uhr­zeit des Zugriffs
    • IP-Adres­se in anony­mi­sier­ter Form (wird nur zur Fest­stel­lung des Orts des Zugriffs ver­wen­det)

Die Daten wer­den bei Erhe­bung anony­mi­siert und nach spä­tes­tens 8 Wochen gelöscht.

2. 1&1 IONOS Web­Ana­ly­tics

Unse­re Web­site nutzt den Web­ana­ly­se­dienst 1&1 IONOS Web­Ana­ly­tics der 1&1 IONOS SE. Tracking und Log­ging sind stan­dard­mä­ßig akti­viert. Die Daten wer­den ent­we­der durch einen Pixel oder durch ein Log­file ermit­telt. Zum Schutz von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­wen­det 1&1 IONOS Web­Ana­ly­tics kei­ne Coo­kies. 1&1 IONOS spei­chert kei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten von Web­siten­be­su­chern, damit kei­ne Rück­schlüs­se auf die ein­zel­nen Besu­cher gezo­gen wer­den kön­nen. Es wer­den fol­gen­de Daten erho­ben:

• Refer­rer (zuvor besuch­te Web­sei­te)

• Ange­for­der­te Web­sei­te oder Datei

• Brow­ser­typ und Brow­ser­ver­si­on

• Ver­wen­de­tes Betriebs­sys­tem

• Ver­wen­de­ter Gerä­te­typ

• Uhr­zeit des Zugriffs

• IP-Adres­se in anony­mi­sier­ter Form (wird nur zur Fest­stel­lung des Orts des Zugriffs ver­wen­det)

Die erlang­ten Infor­ma­tio­nen ein­schließ­lich Ihrer anony­mi­sier­ten IP-Adres­se wer­den an einen Ser­ver von 1&1 IONOS über­tra­gen. Dort erfolgt auch eine Spei­che­rung die­ser Infor­ma­tio­nen. 1&1 IONOS wer­tet damit die Nut­zung unse­rer Web­site aus und stellt uns die Aus­wer­tun­gen über die Web­siteak­ti­vi­tä­ten zur Ver­fü­gung. In 1&1 IONOS Web­Ana­ly­tics wer­den Daten aus­schließ­lich zur sta­tis­ti­schen Aus­wer­tung und zur tech­ni­schen Opti­mie­rung des Web­an­ge­bots erho­ben. Rechts­grund­la­ge ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Von 1&1

IONOS wer­den kei­ne Daten an Drit­te wei­ter­ge­ge­ben.

Wei­te­re Hin­wei­se zum Daten­schutz von 1&1 IONOS fin­den Sie unter:

https://www.ionos.de/terms-gtc/terms-privacy/

https://www.ionos.de/hilfe/datenschutz/datenverarbeitung-von-webseitenbesuchern-ihres-11-ionos-produktes/11-ionos-webhosting/

3. Kon­takt­auf­nah­me per E‑Mail

Bei einer Kon­takt­auf­nah­me mit uns per E‑Mail wer­den die von Ihnen mit­ge­teil­ten Daten (Ihre E‑Mail-Adres­se, ggf. Ihr Name und Ihre Tele­fon­num­mer) von uns gespei­chert, um Ihre Fra­gen zu beant­wor­ten (Rechts­grund­la­ge ist Art. 6 Abs. 1 b) bzw. a) DSGVO). Die in die­sem Zusam­men­hang anfal­len­den Daten löschen wir, nach­dem die Spei­che­rung nicht mehr erfor­der­lich ist, d.h. sobald die Anfra­ge beant­wor­tet wur­de, oder die Ver­ar­bei­tung wird ein­ge­schränkt, falls gesetz­li­che Auf­be­wah­rungs­pflich­ten bestehen.

4. Ter­min­bu­chung über Doc­to­lib
Sie kön­nen über unse­re Web­site sowie tele­fo­nisch oder per­sön­lich Behand­lungs­ter­mi­ne buchen. Hier­für ver­wen­den wir die von uns unab­hän­gi­ge Appli­ka­ti­on Doc­to­lib des Anbie­ters Doc­to­lib GmbH, Wil­helm­str. 118, 10963 Ber­lin. Wenn Sie online einen Ter­min buchen, müs­sen Sie sich bei Doc­to­lib regis­trie­ren. Hier­für benö­ti­gen Sie eine Mail­adres­se und ein Pass­wort. Wei­te­re Anga­ben zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten durch Doc­to­lib fin­den Sie hier. Doc­to­lib spei­chert in unse­rem Auf­trag die von Ihnen im Zusam­men­hang mit der Ter­mins­ver­ein­ba­rung gemach­ten Anga­ben. Erfor­der­lich ist die Anga­be eines Namens sowie einer Tele­fon­num­mer oder Mail­adres­se, über die wir Sie errei­chen kön­nen. Die­se Daten wer­den uns aus­schließ­lich für die Ter­mins­wahr­neh­mung über Doc­to­lib zur Ver­fü­gung gestellt. Für die Bestä­ti­gung des Ter­mins nut­zen wir die von Ihnen ange­ge­be­nen Kon­takt­da­ten (Mail oder SMS).

5. Ein­bin­dung von GOOGLE MAPS

Auf unse­rer Web­site nut­zen wir das Ange­bot von Goog­le Maps, ein Dienst der Goog­le LLC. Mit Goog­le Maps kön­nen wir Ihnen inter­ak­ti­ve Kar­ten direkt in der Web­site anzei­gen und ermög­li­chen Ihnen somit die kom­for­ta­ble Nut­zung der Kar­ten-Funk­ti­on. Für die Nut­zung der Kar­ten­funk­ti­on ist die Ver­ar­bei­tung Ihrer IP-Adres­se tech­nisch not­wen­dig, um Ihrem Brow­ser die ent­spre­chen­den Infor­ma­tio­nen zur Ver­fü­gung zu stel­len. Ihre IP-Adres­se wird daher an Goog­le über­mit­telt, wenn Sie eine Sei­te mit einer Goog­le – Map auf­ru­fen. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Zweck und Umfang der Daten­er­he­bung und ihrer Rech­te erhal­ten Sie in den Daten­schutz­er­klä­run­gen des Anbie­ters:

http://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

Dort fin­den Sie auch Hin­wei­se, wie Sie die Erfas­sung und Ver­ar­bei­tung von Daten durch ent­spre­chen­de Ein­stel­lun­gen ver­hin­dern kön­nen. Rechts­grund­la­ge ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Wir bie­ten Ihnen den Dienst von Goog­le-Maps an, um unse­re Web­site benut­zer­freund­li­cher zu machen.

6. Ein­bin­dung von Goog­le Web­fonts

Unse­re Web­site nutzt zur ein­heit­li­chen Dar­stel­lung von Schrift­ar­ten und zur Unter­stüt­zung kür­ze­rer Lade­zei­ten soge­nann­te Web­Fonts, die von Goog­le bereit­ge­stellt wer­den. Beim Auf­ruf einer Sei­te lädt Ihr Brow­ser die benö­tig­ten Web­Fonts in ihren Brow­ser­cache, um Tex­te und Schrift­ar­ten kor­rekt anzu­zei­gen. Wenn Ihr Brow­ser Web­Fonts nicht unter­stützt, wird statt­des­sen eine Stan­dard­schrift von Ihrem Com­pu­ter genutzt. Bei Auf­ruf unse­rer Sei­te und Nut­zung der Web­Fonts wer­den nach Anga­ben von Goog­le Daten nur in aggre­gier­ter Form zu sta­tis­ti­schen Zwe­cken genutzt.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Goog­le Web Fonts fin­den Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Daten­schutz­er­klä­rung von Goog­le: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy

Rechts­grund­la­ge ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Wir bie­ten Ihnen den Dienst von Goog­le-Maps an, um unse­re Web­site benut­zer­freund­li­cher zu machen.

7. Einbindung von Social Media (Facebook)

Auf unse­rer Web­site fin­den Sie ledig­lich Ver­wei­se zu unse­rer Face­book-Sei­te und ggf. zu ande­ren Social-Media-Diens­ten. Durch Ankli­cken des But­tons wer­den Sie zu den Diens­ten der jewei­li­gen Anbie­ter wei­ter­ge­lei­tet. Erst dann wer­den Daten an die jewei­li­gen Anbie­ter gesen­det. Sofern Sie den Link nicht ankli­cken, fin­det kei­ner­lei Aus­tausch zwi­schen dem Nut­zer und den Anbie­tern der Social-Media-Diens­te statt. Infor­ma­tio­nen über die Erhe­bung und Ver­wen­dung Ihrer Daten in den jewei­li­gen sozia­len Netz­wer­ken fin­den Sie in den Nut­zungs­be­din­gun­gen der ent­spre­chen­den Anbie­ter.

V. Ihre Daten­schutz­rech­te

Als „betrof­fe­ne Per­son“ haben Sie

  • das Recht auf Aus­kunft nach Art. 15 DSGVO
  • das Recht auf Berich­ti­gung nach Art. 16 DSGVO
  • das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO
  • das Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung nach Art. 18 DSGVO,
  • das Recht, aus Grün­den, die sich aus Ihrer beson­de­rer Situa­ti­on erge­ben, gegen die Daten­ver­ar­bei­tung nach Art. 6 Abs., 1 Buch­sta­ben e) und f) DSGVO Wider­spruch nach Art. 21 DSGVO ein­zu­le­gen, sowie
  • das Recht auf Daten­über­trag­bar­keit aus Art. 20 DSGVO.

Beim Aus­kunfts­recht und beim Löschungs­recht gel­ten die Ein­schrän­kun­gen nach §§ 34 und 35 BDSG.

Sie haben auch das Recht, sich bei der zustän­di­gen Daten­schutz­be­hör­de zu beschwe­ren (Art. 77 DSGVO i.V. m. § 19 BDSG).

VI. ÜBERMITTLUNG VON DATEN IN EIN DRITTLAND

An Emp­fän­ger mit Sitz außer­halb der EU und des EWR über­mit­teln wir grund­sätz­lich kei­ne Daten. Über die vor­ge­nann­ten Ana­ly­se­diens­te kön­nen aller­dings Daten in Dritt­län­der (z.B. USA) über­mit­telt wer­den. Ansons­ten geschieht dies nur mit Ihrer aus­drück­li­chen Ein­wil­li­gung oder soweit dies gesetz­lich vor­ge­schrie­ben oder gestat­tet ist.

VII. DAUER DER SPEICHERUNG

Wir spei­chern Ihre Daten grund­sätz­lich so lan­ge, wie die Spei­che­rung für die Erfül­lung ver­trag­li­cher und gesetz­li­cher Pflich­ten erfor­der­lich ist. Sind die Daten hier­für nicht mehr erfor­der­lich, wer­den sie regel­mä­ßig gelöscht. Eine Löschung erfolgt nicht, soweit

  • Han­dels- und steu­er­recht­li­che Auf­be­wah­rungs­pflich­ten ent­ge­gen­ste­hen,
  • Daten zum Nach­weis von For­de­run­gen aus dem Ver­trags­ver­hält­nis erhal­ten blei­ben müs­sen, im Rah­men der regel­mä­ßi­gen Ver­jäh­rungs­frist (3 Jah­re, § 195 BGB).

Soweit eine Löschung nach vor­ste­hen­dem Satz nicht erfolgt, wer­den die Daten gesperrt. Die Erfor­der­lich­keit der Spei­che­rung über­prü­fen wir jähr­lich.

VIII. Pflicht zur Bereit­stel­lung von Daten

Sie sind gesetz­lich nicht ver­pflich­tet, uns Daten bereit zu stel­len. Wenn Sie mit uns in Kon­takt tre­ten, brau­chen wir Ihre Kon­takt­da­ten (z.B. Name und Mail­adres­se), um Ihnen ant­wor­ten zu kön­nen. Ohne die­se Daten ist eine Nut­zung unse­rer Leis­tun­gen nicht mög­lich.  

IX. Auto­ma­ti­sier­te Ent­schei­dungs­fin­dung und Pro­filing

Eine Auto­ma­ti­sier­te Ent­schei­dungs­fin­dung und/oder Pro­filing im Sin­ne von Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO fin­den nicht statt.

X. Kon­takt Daten­schutz

Wenn Sie Fra­gen oder Anmer­kun­gen zum The­ma Daten­schutz haben, sen­den Sie uns eine E‑Mail an
datenschutz@hausarztfalkensee.de

XI. Ände­run­gen der Daten­schutz­er­klä­rung

Wir behal­ten uns vor, die Rege­lun­gen unse­rer Daten­schutz­er­klä­rung von Zeit zu Zeit anzu­pas­sen. Älte­re Fas­sun­gen der Daten­schutz­er­klä­rung kön­nen Sie über die o.g. Mail­adres­se bei uns anfor­dern.

Fal­ken­see im August 2019                            Ver­si­on 1.0